Umgebung - Adlerhorst-Hunsrueck

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Umgebung

Infos & Fotos
„Lass deine Seele fliegen!“
Natürlich, vielfältig, hochkarätig, historisch ...

bis 3 km:
  • Jenseits der Umzäunung sind artenreiche Wiesen (u. a. mit Orchideen, Kuckuckslichtnelken) und kilometerlange ausgeschilderte Wander- und Radwege führen Sie durch die waldreiche Mittelgebirgslandschaft.
  • Bäckerei und Restaurants in etwa 1000 m Entfernung vom Adlerhorst-Hunsrück.
  • Auf dem 3 km entfernten "Bornwiesenhof" (Demeter) können Sie Frischmilch, tolle Leckereien aus der hofeigenen Käserei, Wurst, Brot usw. kaufen.
  • In 15 Autominuten ist ein Bioland-Hof der Gemüse, Kartoffeln, Kräuter und Fleisch-/ Wurstwaren aus eigener Produktion anbietet (geöffnet jeden Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr).
  • Weiter gibt es in der 8 Autominuten entfernten Kreisstadt Birkenfeld Drogeriemärkte, Bioladen, Discounter, Banken usw. sowie u.a. das Landesmuseum und ein schönes beheiztes Freibad das von Mai bis September geöffnet ist.
  •  Der „Zauberwald“, rund um den monumentalen „Hambacher Fels“, grenzt an unser Dorf. Hier durchstreifen Sie das Reich von „Willi Wurzel“ und seinen aus Holz geschnitzten Freunden. Er lässt Sie manch interessante und lehrreiche Entdeckung auf dem Waldlehrpfad machen. Nature-Fitness-Park, Nordic-Walking-Strecke sowie Barfußpfad sorgen für Abwechslung. Ganz oben, beim „Zauberwaldhaus“ angekommen, belohnt Sie ein 27 m hoher Aussichtsturm mit herrlichem Panorama. In der „Rothenburg-Hütte“ versorgt „Hüttenwirt Hans“ die Wanderer und auch alle anderen Gäste mit Getränken und hüttentypischem Essen. Hier, direkt am Nationalpark, ist auch der Startpunkt der Traumschleife „Rund um den Zauberwald“. Die mittelschwere 10,4 km lange, erlebnisreiche Strecke erfordert eine Gehzeit von etwa 3 Stunden.
  • Für Mountainbiker ist im „Zauberwald“ eine freie 4,5 km lange XC-Strecke, u, a. mit Wurzel- und Felspassagen, steilen Anstiegen und 180-Grad-Kehren.
  • Von unserem Haus aus sind es ca. 1200 m zum „Aquapark Pyramide“, einem subtrop. Spaßbad mit 93 m Riesenrutsche. Angegliedert ist ein „Wellness-Zentrum“ das kaum Wünsche offen lässt. Tennisplätze und –halle, Minigolf- und Bogenschießplatz sowie Fahrrad-Verleih finden Sie auch dort.
  • In etwa 500 m Entfernung, am Anfang des Dorfes Schwollen, ist ein kleines sauberes Freibad mit Edelstahlbecken und Schwollbach-Wasser (in den Sommermonaten geöffnet).

Das Nationalpark-Dorf Hattgenstein, zu dem wir gehören, ist der höchstgelegene Ort im Hunsrück bzw. im Naturpark Saar-Hunsrück. Die Südost-Hanglage bietet eine fast unendliche Fernsicht. Hier gibt es noch einige schöne Hunsrücker Fachwerkhäuser und das alte Glockenhaus aus dem 16. Jahrhundert, das heute als Gotteshaus dient. Es ist die kleinste Kirche Deutschlands. Ganz oben, versteckt im angrenzenden Wald, ist eine mystische Felsenlandschaft. Ihr höchster Sporn, der "Hattgenstein", zeigt wie ein "Daumen Gottes" in den Himmel.

  • Zur Kirche „Heiligenbösch“ - auf die der Blick von Ihrer Unterkunft aus trifft – sind es knapp 3 km. Dorthin können Sie entlang von "Sironaweg" und "Götterallee" wandern. Auf der Panorama-Tour "Kreuzstrasse-Heiligenbösch-Götterallee" wird der Wanderer mit einer phantastischen Fernsicht belohnt.
  • Unser Anwesen grenzt an den Sironaweg, der Sie zu keltischen und römischen Relikten führt.
  • Hirschbrunft im Herbst (vom Haus aus zu hören) und Jagdmöglichkeit (Revierförsterei im Ort).
  • Restaurants (auch mit Party-/Lieferservice) und Bäckerei ca. 1000 m sowie in der ca. 8 km entfernten Kreisstadt.
  • Ein idyllisches Plätzchen (im Tal, unterhalb der Kirche Heiligenbösch) ist der ca. 2 km von uns entfernte Schwollener Fischteich mit Fischerhütte und Grillplatz.

bis 15 km:
  • In ein paar Autominuten erreichen Sie das Wintersportzentrum „Erbeskopf“ (mit 818 m höchster Berg in Rheinland-Pfalz). Es bietet Abfahrt-Pisten (Einsatz von Flutlicht u. Beschneiungsanlagen), Rodelbahn und angeschlossene Langlauf-Loipen. Verleih sämtlicher Wintersport-Ausrüstungen und Skischule.
  • Hier finden Veranstaltungen wie die „Pistengaudi“ mit Radio RPR und Late-Night-Party statt.
  • Außerhalb der Skizeit wird auf einem Pistengelände die Sommerrodelbahn betrieben.
  • Im Hunsrückhaus ist das Info-Zentrum über Wild-Wald-Natur. Es werden ständig Aktivitäten (z. B. mit dem Erlebnis-Förster wie die Kurse Bumerang- oder Bogenbau und Bogenschießen, Spuren- und Fährtensuche usw.) und Veranstaltungen (wie Pilzesuchen und -kochen, Ausstellungen und Märkte) für alle Altersgruppen angeboten.
  • Das Erlebnisgelände mit Waldspielplatz und Sinneserfahrungsweg sowie dem Hochseil-Klettergarten "High Live" mit 5 Parcours/50 Übungen sorgt für Abwechslung.
  • Die „Deutsche Edelsteinstraße“ sowie die Edelstein- u. Schmuckstadt Idar-Oberstein sollten Sie besuchen. 
  • Hier ist im Sommer das traditionelle Spießbratenfest sowie der Goldschmiede- und Edelsteinschleifer-Markt ein Besuchermagnet.
  • Außer dem „Deutschen Edelsteinmuseum“ gibt es viele sehenswerte Schmuck- u. Mineralienausstellungen und –läden sowie das Alte und Neue Schloß  und die berühmte Felsenkirche.
  • Sie können auch Goldschmieden und Schleifern zuschauen.
  • Im „Steinkaulenberg“, der einzigen für Besucher freigegebenen Edelsteinmine Europas, können Sie  glitzernden Achat, Jaspis, Amethyst, Rauchquarz und Bergkristall in der ursprünglichen gewachsenen Form im harten Muttergestein  bewundern. Diese phantastische „Wunderwelt im Erdinneren“ zu bestaunen, ist ein unvergessliches  Erlebnis. Im Schürfstollen und –feld  dürfen Sie selbst nach funkelnden Kostbarkeiten suchen. 
  • Wenn Sie auf den Spuren der Kelten und Römer wandeln wollen, besuchen Sie den „Keltischen Ringwall“, das „Römergrab“, das Heimatmuseum in Birkenfeld und Sie folgen dem „Sirona-Weg“.
  • Von Juni bis August ist in Mörschied der "Wilde Westen". Die Aufführungen der Karl-May-Festspiele sind bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt.
  • Tier- und Wildparks, z. T. mit Greifvogel-Flugschauen. Im Wildfreigehege Wildenburg (16 km) ist u. a. das Wildkatzen-Zentrum und die Wolfsblut-Wolfslandschaft.
  • Der Golfpark „Heidehof“ und der Golfclub „Edelstein-Hunsrück“ (schöne und abwechslungsreiche 9-Loch-Plätze) stehen zur Verfügung.

bis 30 km:
  • Ganz besonders ist der Ort Herrstein (18 km entfernt): Sein heimeliges, gemütliches Flair – mit alten Fachwerkhäusern und verträumten gepflasterten Gässchen, dem Uhrturm mit Stadttor, dem Schinderhannes-Turm, der alten Burganlage u. v. m. – lässt das Mittelalter spüren.
  • Sie können das aus dem Mittelalter stammende „Historische Kupferbergwerk in Fischbach sowie die „Schmittburg“ und die Keltensiedlung  „Altburg“ sowie die Schiefergrube „Herrenberg“ mit Heilstollen (besonders für Asthmatiker) in Bundenbach besuchen.
  • Zum Surfen, Bootfahren und Baden bietet sich der „Bostalsee“ (mit 6,5 km Rundweg) an.
  • Eine schöne Wanderstrecke (ca. 15 km) verläuft um den „Primstal-See“. Ganz in seiner Nähe ist der "Hunnenring" und eine Sternwarte.
  • Bei Hermeskeil ist das „Flugzeugmuseum“. 
  • In die Römerstadt Trier (älteste Stadt Deutschlands) mit Dom, Porta Nigra, Amphitheater,  Basilika, Kaiserthermen und der schönen Altstadt mit Marktplatz sind es ca. 40 Autominuten.
  • Nach Luxemburg und Frankreich fahren Sie ca. 1 Stunde. 

Bei der Planung Ihrer Unternehmungen und Touren vor Ort sind wir gerne behilflich.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü